1

Ein Objekt entsteht.

2

Der Artillery Sidewinder X2

Bild: Artillery

3

Bausatz, gut verpackt.

4

Einfacher Aufbau des 3D-Druckers aus wenigen Teilen.

5

Zahnriemen-Transportsicherung mit einem Kabelbinder.

6

Antrieb f├╝r die X-Achse, Extruder.

7

1000g schwarzes Filament auf der Rolle.

8

Verschiedene Filament-Probepackungen und 1000g in schwarz.

9

Ein weiteres Objekt entsteht.

10

├ťberwachung des Druckvorgangs mit dem Smartphone.

11

Vom Smartphone ├╝bertragenes ├ťberwachungsvideo am Computer.

3D-Drucker Artillery Sidewinder X2 im Druckvorgang1
Artillery Sidewinder X2 3D-Drucker2
Verpackter 3D-Drucker Artillery Sidewinder X23
Bedienungsanleitung des Artillery Sidewinder X24
Artillery Sidewinder X2 Zahnriemen mit Riemenrad5
3D-Drucker Artillery Sidewinder X2 Extruder6
3D-Drucker Artillery Sidewinder X2 mit Filament7
Filament f├╝r den 3D-Druck PLA ABS8
3D-Drucker Artillery Sidewinder X2 im Druckvorgang mit gr├Âsserem Objekt9
3D-Drucker Artillery Sidewinder X2 Video-├ťberwachung10
3D-Drucker Artillery Sidewinder X2 Video-├ťbertragung11

Wir drucken in 3D!

Eine faszinierende Technologie, die ich noch vor 30 Jahren f├╝r Science-Fiction hielt, ist mittlerweile alltagstauglich und bezahlbar geworden. Wir nutzen sie neuerdings - auch f├╝r unsere Modelleisenbahn.

Der Markt für 3D-Drucker hält viele interessante Modelle in verschiedenen Größen mit unterschiedlichen Schwächen und Stärken bereit. Wir haben uns für ein Gerät entschieden, das mit dem Fused Deposition Modeling (FDM) Verfahren arbeitet (Schmelzschichtverfahren), also thermoplastische Kunststoffe in Form von Draht-Spulen verwendet.

 

Drucken mit Filament

Diese sogenannten Filamente werden mit unterschiedlichen (chemischen) Eigenschaften in zahlreichen Farben angeboten. Gängig sind PLA, ABS, PETG, Nylon, TPE und Polycarbonate. Sie unterscheiden sich u.a. in Festigkeit, Temperatur- und UV-Beständigket. PLA ist für vergleichsweise geringe Belastungen geeignet, meist günstig, gesundheitlich und ökologisch wenig bedenklich. ABS hingegen ist zwar sehr robust, aber auch kritisch in der Verarbeitung, erzeugt gesundheitsschädliche Dämpfe. 

 

Drucken mit Harzen

Geräte, die mit flüssigem Harz arbeiten (SLA-Drucker), dadurch eine höhere Genauigkeit und Oberflächengüte erzielen, erschienen mir für unsere Zwecke als ungeeignet, zu aufwändig in Handhabung und Wartung. Der Umgang mit Filament-Rollen ist wesentlich einfacher und komfortabler als das Hantieren mit Flüssigkeiten. Meine Kinder (10 und 12) bedienen den 3D-Drucker selbständig. Sollten wir irgendwann auf die Idee kommen, filigrane Kleinteile drucken zu wollen, werden wir uns mit dem Harz-Thema beschäftigen müssen.

 

Unser 3D-Drucker

Da ein alter Freund den offenen 3D-Drucker "Sidewinder X2" von Artillery bereits erfolgreich und zufrieden einsetzt, war es naheliegend, uns auch für dieses Gerät zu entscheiden. Eine Rolle schwarzes PLA-Filament (1000g) und Test-Material in verschiedenen Farben und Eigenschaften (PLA, ABS, TPU, etc., jew. ca. 50g) wurden mitbestellt. Die Gesamtrechnung blieb mit ca. 460,- EUR inkl. MwSt. und Versand innerhalb des selbst gesetzten Budget-Rahmens.

 

Die Technik

Der vergleichsweise große Bauraum von 300 x 300 x 400 mm bietet genug Freiraum für kreative Ideen. Das AC-Heizbett ermöglicht eine schnlle Aufheizung und kann in zwei Minuten auf bis zu 110°C aufgeheizt werden. Die Düse wird in weniger als drei Minuten bis zu 240°C heiß. Der leise Artillery Sidewinder X2 verfügt über einen Filamentsensor, der den Druck bei Material-Ende stoppt. Wurde der Druckvorgang unterbrochen (auch bei einem Stromausfall), kann er an der selben Stelle fortgesetzt werden. Theoretisch. Praktisch will ich das lieber nicht ausprobieren. Der Touchscreen macht die Bedienung komfortabel, die Menüführung ist weitgehend verständlich. Der Aufbau macht einen robusten Eindruck, die doppelt geführte Z-Achse überzeugt mit Stabilität. Weitere angenehme Eigenschaften: Er druckt, wie er soll.

 

Wohin mit dem Ding?

Trotz leisen Betriebs und geringer Geruchsentwicklung ist ein 3D-Drucker ein Gerät, das man nicht länger als notwendig im Raum stehen lassen möchte. Wir haben in der Abstellkammer ein schönes Plätzchen eingerichtet. Dort herrschen stabile Luft-Verhältnisse - wichtig für einen konstanten Luftdruck bei hohen Düsen-Temperaturen, z.B. für ABS. Der Drucker kann im stillen Kämmerlein stundenlang ungestört seiner Arbeit nachgehen. Um die Druckvorgänge zu überwachen, wird das Kamera-Bild meines iPhone über WLAN auf meinen Computer übertragen (siehe Bilder).

 

Kein Druck ohne Software

Der mitgelieferte USB-Stick muss mit für den 3D-Drucker verständlichen Daten bestückt werden. Fertige Ojekte laden wir gerne kostenlos bei Thingiverse herunter, zur Konstruktion eigener Ideen verwenden wir Tinkercad von Autodesk - ebenfalls kostenlos. Die Aufbereitung der Eigenkonstruktionen für den Drucker, inkl. Einstellung der Vorschübe, Temperaturen, etc., übernimmt auch bei uns das beliebte und kostenlose Cura von Ultimaker.

 

Wofür der Aufwand?

1.000 Ideen. Neben diversen Dingen, die wir im Alltag benötigen (z.B. Gigaset-Telefon-Gürtelclip, vom Hersteller nicht lieferbar, erfolgreich gedruckt), möchten wir natürlich auch Objekte für die Modelleisenbahn erstellen:

  • zwei Halterungen für die Multimäuse
  • NEM-Kupplungsschächte für alte PIKO-Waggons
  • Kohle- und andere Ladungen für Güterwaggons
  • Pfeiler und Stützen für Gleise
  • Motor-Adapter
  • Gebäude-Teile

 

Konsum-Empfehlung

3D-Drucker Artillery Sidewinder X2 - neu, gebraucht, günstig

3D-Drucker und Zubehör, neu, gebraucht, günstig

 

 

Links

Erklärung unterschiedlicher Druckverfahren bei Conrad

Werbevideo Artillery Sidewinder X2 von Artillery 3D

 

3D-Objekte zum Herunterladen bei MakerBot Thingiverse

AUTODESK Tinkercad zur Konstruktion eigener Objekte

Ultimaker Cura zur Aufbereitung und Drucker-Konfiguration

08. Oktober 2022

Kommentare zum Thema

Keine Kommentare gefunden. Schreibe den ersten Kommentar!

Pflicht-Feld

Kommentieren

AnredeFrauHerrTitel-Dr.Prof.Ing.Mag.

Name

Vorname

Name

E-Mail

Homepage

Kommentar

janein

Ich stimme der Verarbeitung meiner Angaben zu. Datenschutz

SPAM-Schutz1H4P9K4Leingeben!

Versenden

Pflicht-Feld

 

Hinweis: Unsere Themen richten sich ├╝berwiegend an Modellbahn-Anf├Ąnger (soll┬┤s geben) und Leute, die mit Strom nicht viel am Hut haben.

 

Bild

Der allj├Ąhrliche Weihnachtswahnsinn

Ich habe mir vorgenommen, mich in diesem Jahr zu Weihnachten nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und mich in gl├╝ckseliger Weihnachtsstimmung der Modelleisenbahn zu widmen. Vielleicht im n├Ąchsten Jahr ...

24. Dezember 2021

Blog - Der allj├Ąhrliche Weihnachtswahnsinn
Bild

Modellbahn-Wochenende 2013

Auch im Advent 2013 gab es in der Lokwelt Freilassing ein wunderbares Modelleisenbahn-Wochenende. Wir waren dabei.

30. November 2013

15 Fotos

Blog - Modellbahn-Wochenende 2013
Bild

So war die Modellbau-Messe Ried 2019

Wir waren am 19. Oktober im ober├Âsterreichischen Ried im Innkreis und besuchten die Modellbau-Messe. Das Ergebnis der Reise vorweg: Mir ist die Kinnlade runter geklappt.

21. Oktober 2019

20 Fotos

Blog - So war die Modellbau-Messe Ried 2019
Bild

Sound oder Nichtsound, das ist hier die Frage

Kannst Du an einer Modelleisenbahn-Ramschkiste emotionslos vorbeigehen? Ich auch nicht! Schon irgendwelchen Bl├Âdsinn gekauft? Na klar! Dieses Mal: Die Katze im Sack - Roco 52463 Diesellokomotive der DR-Baureihe 142 in H0.

30. Dezember 2022

7 Fotos

1 Video

Blog - Sound oder Nichtsound, das ist hier die Frage

Konsum-Empfehlung

Konsum-Empfehlungen sind Affiliate-Links, meist zu Modellbahnen/Zubehör bei ebay. Die Angebote sind nicht von uns. Wir verkaufen keine Produkte, erhalten für Umsätze eine kleine Provision, ohne Mehrkosten für den Käufer. Vielen Dank für die Unterstützung!

Über uns

Auf ATISBLOG.DE dreht sich alles um Modelleisenbahn und Eisenbahn. Wir berichten in Aktuelles und im Blog über Ausstellungen, Neuigkeiten, unsere Basteleien, Reparaturen, Erweiterungen und mehr. Viele schöne Fotos, auch zum Herunterladen, in den Bildergalerien. Noch mehr zu entdecken gibt es in Videos, Links, Vorstellungen

So entstand ATISBLOG.DE:

Vom Test-Objekt zum Hobby-Projekt

ATISBLOG.DE - Modelleisenbahn, Eisenbahn, Blog, Bilder, Videos, Links, Infos

atimedia Internet-L├Âsungen

Attila Cseh

Staufenstr. 30

D-83395 Freilassing

 

Telefon: +49 8654 776783

E-Mail: infoatisblogde

www: atisblog.de

 

┬ę 2023┬á

Erw├Ąhnte Markennamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und dienen nur zur Produktbeschreibung. Daten, Bilder und Texte sind urheberrechtlich gesch├╝tzt. Freiheit ist, wenn man knipst und schreibt, was Spass macht. Wenn┬┤s jemand liest - gut. Wenn nicht - auch gut.

 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind f├╝r die volle Funktionalit├Ąt notwendig. InformationOK 

 
nach oben
 

x